Herzlich Willkommen auf der Website

des SV Schönthal

*** ***

Nachrichtenüberblick

Sa

22

Apr

2017

Ergebnisse Jugendfußball

JFG Schwarzachtal Oberpfalz: Die A-Jugend verlor zu Hause gegen Seebarn mit 1:4. Das Tor erzielte Bierlmeier Die C-Junioren gewannen souverän in Chamerau mit 0:9. Tore: Zeiser (4), Maier (2), Röhrl, Ziereis, Porsch Die D3 verlor auswärts gegen Nittenau II mit 5 : 1. Das Tor erzielte J. Ruhland. (Franz Wutz)

Mi

15

Feb

2017

Trainingslager SG 2017

„In Linz beginnt’s“, so lautete vor Jahren der offizielle Werbeslogan für die Stadt an der Donau. Im Volksmund wurde dieser Spruch wegen der vielen qualmenden Schornstein der Linzer Chemie „In Linz – da stinkt’s“ umgewandelt. Doch Linz hat sich umweltbewusst gewandelt und so heißt der heutige Slogan für die Stadt „Linz verändert“. In den beiden Dörfern des Landkreises Cham Schöthal und Premeischl hieß der inoffizielle Slogan der Fußballvereine „Einmal Schönthal, respektive Premeischl immer Schönthal, respektive Premeischl“.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

17

Jan

2017

HV Stockschützen 2017

(Georg Ruhland) Am Sonntag bilanzierte auch die Sommerstockabteilung im Sportverein Schönthal im Gasthaus Kestler. Ein Schwerpunkt war natürlich der Neubau der Veranstaltungshalle. Wie Abteilungsleiter Hans Plötz berichtet, zählt die Abteilung zurzeit 75 Mitglieder, von denen ca. 20 aktiv sind. Wie auch in den Jahren zuvor konnte kein Neuzugang verzeichnet werden und auch Jugendliche sind schon seit Jahren Fehlanzeige. Dies bedeutet eine zunehmende Über-alterung der Abteilung. Hier in Schönthal lassen die örtlichen Gegebenheiten rund um den Stocksport leider mehr als zu wünschen übrig. Die Stockbahnen sind in einem äußerst desolaten Zustand und lassen die Ausübung des Stocksports nur bedingt zu.

mehr lesen 0 Kommentare

Jugendberichte vom 27.10. - 30.10.

mehr

SG empfängt Rötz zum Derby

mehr

Trikotübergabe (Franz Wutz, 14.07.2016)

Knapp zwei Wochen vor dem ersten Punktspiel der neu gegründeten Spielgemeinschaft SV Schönthal/VfR Premeischl sponserte Firmenchef Franz Ruhland vom gleichnamigen Estrichbauunternehmen aus Trosendorf der Mannschaft einen neuen Trikotsatz. Die Vorsitzenden Ludwig Wallinger und Helmut Dietl bedankten sich beim Spender recht herzlich. Die Feuertaufe hatte die neue Ausrüstung unter den Augen des Sponsors sowie seiner Gattin gleich bestanden. So wurde der A-Klassist 1. FC Katzbach mit 8 : 0 besiegt. Torschützen waren Dirnberger, D. Baier (2), Dobmeier, Stangl (2), Vitzthum und Heimerl.

Trikotsübergabe Josef Bücherl

Nachdem sich die Fußballabteilung des SV Schönthal am Ende der Saison 2014/2015 mit neuen Trainings- und Präsentieranzüge mit Hilfe von Sponsoren (Metzgerei Meier, Malerbetrieb Klingl, Raum-Areal) ausgestattet hatten, fehlte für die Mannschaft noch ein neuer Satz Trikot für die neue Spielsaison.Josef Bücherl, Inhaber des gleichnamigen Lohnunternehmens aus Steegen, erklärte sich bereit einen Satz Trikots für die SVS-Kicker zu spenden. Pünktlich zum ersten Heimspiel der neuen Kreisligasaison 2015/2016 konnte dann Josef Bücherl der Ersten des SV Schönthal die neue Spielkleidung übergeben. Spielführer Markus Malterer, Abteilungsleiter Michael Breu und Vorstand Ludwig Wallinger bedankten sich hierfür recht herzlich mit SVS-Präsenten. Die Feuertaufe hatten die neuen Trikots unter den Augen des Sponsors jedoch nicht bestanden. Trotz starker erster Halbzeit konnte die Kreisligaelf ihr Duell gegen den TSV Falkenstein nicht für sich entscheiden. Nach einem Blitzstart brachte Daniel Baier die Heimelf gleich in der ersten Spielminute mit 1:0 in Front. Mit einem Doppelschlag erhöhte Martin Heimerl (20./34.) für den SVS auf 3:0 und brachte somit die Decker-Elf auf die vermutliche Siegerstraße. Mit dem Pausenpfiff beförderte Stefan Solleder das runde Leder zum 3:1 über die Linie. Nach dem Anschlusstreffer durch Andreas Höcherl in der 63. Minute schien das Spiel auf einmal zu kippen und so kam es dann auch. Fünf Minuten später mussten die Schönthaler durch Falkensteins Dominik Lemmer den Ausgleich hinnehmen. Aber letztlich kam es noch viel schlimmer. Die Heimelf verspielte die 3:0 Führung noch ganz und kassierten in der 80. Spielminute den Treffer zur 3:4 Niederlage, den Siegtreffer für Falkenstein erzielte Michael Krüger. Das erste Spiel mit der neuen Dressgarnitur ging somit zwar verloren, aber vielleicht bringen diese beim Derby beim FC Stamsried am kommenden Sonntag um 15.15 Uhr mehr Glück.